Supersize

Ebnisee

Die “Perle des Schwäbischen Waldes” wie er auch oft genannt wird. Als Stausee im Jahre 1746 zur Holzflößerei angelegt. Seit 1884 ist er touristisches Ausflugsziel. Er ist der größte See im Schwäbischen Wald und nicht nur im Sommer ein beliebtes Ziel für Badefans, sondern durch die herrliche Lage und den ihn umgebenden Mischwald während des ganzen Jahres ein beliebtes Wandergebiet.

 

Rund um den See gibt es ausgewiesene Grillplätze, Kioske, Einkehrmöglichkeiten, Liegewiesen, Man kann Ruder- und Tretbootfahren und es gibt Angelmöglichkeiten. Der See kann mit dem Rollstuhl umfahren werden. Beim Kiosk am Parkplatz  und an der Waldschenke gibt es Behindertentoiletten. Für die jederzeitige Nutzung der Behindertentoiletten ist ein EURO-Schlüssel, der z.B. beim CBF-Darmstadt e.V., Pallaswiesenstraße 123a, 64293 Darmstadt, gegen Vorlage des Schwerbehindertenausweises bezogen werden kann, erforderlich.

 

Der "Ebniseeverein" lädt jährlich an drei Terminen in Zusammenarbeit mit dem Natürpark Schwäbisch-Fränkischer Wald zum "Ebnisee für alle" ein. Rund um den Ebnisee gibt es verschiedene Angebote und Workshops für Menschen mit und ohne Behinderung. 

Ebniseeverein e.V.

Vorsitzender: Konrad Jelden

Geschäftsstelle
Ebniseeverein e.V.
Kirchplatz 3
73642 Welzheim

07182/8008-81

ebniseeverein@welzheim.de



Wasserqualität

Im Auftrag des Ebniseevereins wird das Wasser des Ebnisees in den Sommermonaten regelmäßig überprüft. Die Analyseergebnisse der Badewasserqualität des Ebnisees werden auf der Homepage der Gemeinde Kaisersbach veröffentlicht. (aktuelles Ergebnis siehe unten)


Wasserqualität Ebnisee

WA2017004926.pdf WA2017004926.pdf (43,9 kB)