Neuigkeiten: Gemeinde Kaisersbach

Seitenbereiche

Reparatur der Starkregen- und Hochwasserschäden in Kaisersbach

Artikel vom 04.07.2024

Weiterhin sind private Eigentümer und Unternehmen sowie die Gemeindeverwaltung Kaisersbach mit der Reparatur der Starkregen-/Hochwasserschäden vom 2./3. Juni beschäftigt:

  • der Weg bzw. Bachlauf des Schwarzbach in Gmeinweiler, der auf einer Länge von rund 100 Metern mit Unterbau weggespült wurde,  ist nun in offener Bauweise wieder hergerichtet worden. Der Übergabeschacht zum Ausbremsen des Wassers hat seine Feuertaufe in den vergangenen Tagen bei neuerlichem Starkregen bereits bestanden
  • der Bauhof hat den Bachlauf und die Bachdurchlässe der Blinden Rot von kleinem und großem Treibgut befreit, so dass bei Starkregen keine Stauungen entstehen können
  • der Spielplatz im Täle mit Wassertretbecken ist wieder benutzbar
  • verschiedene Wege- und Straßenunterspülungen wurden und werden Schritt für Schritt gerichtet
  • mehrere Schmutzwasserpumpen wurden durch eingespülten Sand und Kies beschädigt - diese wurden kurzfristig erneuert.
  • für die Straßeneinläufe wurde wegen der Verschmutzung durch Starkregen/Hochwasser eine Sonderreinigung durchgeführt (über die regelmäßigen Reinigungen hinaus).
 

Die Schäden in Kaisersbach dürften sich für Privathaushalte, Unternehmen und die Gemeindeverwaltung auf bis zu 2 Millionen Euro summieren. Ein Großteil wird voraussichtlich durch Versicherungen ausgeglichen.

Die Gemeinde Kaisersbach selbst hat Schäden an Wegen, Straßen, Bächen, Abwasserpumpen usw. von bis zu 200.000 EUR, wofür keine Versicherung aufkommen wird.

 

Betroffene, die finanzielle Unterstützung benötigen, können sich im Rathaus Kaisersbach melden. Es können Spendengelder zur Unterstützung vermittelt werden.