Neuigkeiten: Gemeinde Kaisersbach

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Gestaffelter Pflichtumtausch von alten Führerscheinen

Artikel vom 21.01.2022

Bis zum 19. Juli 2022 droht keine Geldbuße für Führerscheininhaber, die ihre Frist verpasst haben.

Mit dem Pflichtumtausch von alten Führerscheinen setzt die Bundesrepublik Deutschland die Führerscheinrichtlinie der Europäischen Union aus dem Jahr 2006 um. Die Richtlinie sieht zudem vor, dass Führerscheine künftig alle fünfzehn Jahre umgetauscht werden müssen. Dadurch wird sichergestellt, dass das Foto und der Name auf dem Führerschein aktuell ist und stets neue Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz vor Fälschungen angewandt werden.

Umtausch von Papierführerscheinen:

  • Der Umtausch erfolgt gestaffelt nach dem Geburtsjahr des Fahrerlaubnisinhabers.
  • Untenstehender Tabelle können Sie anhand Ihres Geburtsjahres entnehmen, bis wann Sie Ihren Führerschein umtauschen müssen.

Geburtsjahr des
Fahrerlaubnisinhabers

Tag, bis zu dem der Führerschein ausgetauscht sein muss

vor 1953

19.01.2033

1953 bis 1958

19.01.2022

1959 bis 1964

19.01.2023

1965 bis 1970

19.01.2024

1971 oder später

19.01.2025

Umtausch alter Kartenführerscheine:

  • Für den Umtausch alter Kartenführerscheine kommt es nicht auf Ihr Geburtsdatum, sondern auf das Ausstellungsjahr des Führerscheins an. Das Ausstellungsdatum finden Sie auf der Vorderseite Ihres Führerscheins unter Nr. 4a.
  • Untenstehender Tabelle können Sie anhand des Ausstellungsdatums entnehmen, bis wann Sie Ihren Führerschein umtauschen müssen.

Ausstellungsjahr des
Kartenführerscheins

Tag, bis zu dem der Führerschein ausgetauscht sein muss

1999 bis 2001

19.01.2026

2002 bis 2004

19.01.2027

2005 bis 2007

19.01.2028

2008

19.01.2029

2009

19.01.2030

2010

19.01.2031

2011

19.01.2032

2012 und bis 18.01.2013

19.01.2033

Antrag stellen:

  • Um die große Nachfrage gleichmäßig zu verteilen, wird bundesweit darum gebeten, dass zuerst nur die zwischen 1953 und 1958 geborenen Inhaber eines bis einschließlich 31.Dezember 1998 ausgestellten Führerscheins den Umtausch bis 19. Januar 2022 beantragen.
  • Das Antragsformular zum Herunterladen finden Sie unter folgendem Link: Antrag auf Ersterteilung, Erweiterung, Neuerteilung einer Fahrerlaubnis (rems-murr-kreis.de)

Benötigte Unterlagen:

  • 1 ausgefüllter Antrag(bitte Unterschrift auf der Rückseite nicht vergessen!)
  • 1 biometrischen Lichtbild
  • 1 Kopie Ihres Führerscheines
  • 1sogenannteKarteikartenabschrift, nurfalls Ihr Führerschein nicht vom Rems-Murr-Kreis ausgestellt worden ist. Bitte fordern Sie diese selbst bei der ausstellenden Fahrerlaubnisbehörde an, Sie beschleunigen dadurch die Bearbeitung.

Abgabe des Antrages:

  • Aufgrund der derzeitigen Corona-Situation bitten wir Sie den Antrag in einem verschlossenen Umschlag adressiert an die Fahrerlaubnisbehörde direkt bei uns beim Landratsamt in den Briefkasten einzuwerfen oder per Post zu übersenden.
  • Alternativ können Sie den Antrag auf dem Bürgermeisteramt Ihres Wohnortes abgeben.

Terminengpass wegen Corona – keine Geldbuße bis 19. Juli 2022!

Für all diejenigen, die ihren Führerschein bis zum 19. Juli 2022 tauschen müssen, ist es aktuell schwierig, rechtzeitig den Führerschein bei der örtlichen Führerscheinstelle zu beantragen beziehungsweise umzutauschen. Zudem ist aufgrund der Masse der Anträge eine zeitnahe Bearbeitung nicht zu erwarten. Die Verkehrsministerkonferenz hat aufgrund eingeschränkter Öffnungszeiten und der Überlastung der Ämter beschlossen, dass denjenigen, welche ihre Frist zum Führerscheinumtausch verpasst haben, bis zum 19. Juli 2022 keine Geldbuße droht. Auch ein bundeseinheitliches Vorgehen zu einer möglichen Verschiebung der Frist ist bereits auf den Weg gebracht worden. Um das Problem jedoch nicht einfach nur zu verlagern, sollten sich Betroffene bereits jetzt um den Umtausch ihres Führerscheines kümmern.